Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Kontakt

Herr Jan Schormann
Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt (Lageplan)
Tel: 038791/80 18 27
www.elbe-brandenburg-biosphaerenreservat.de

Deutschlands drittgrößter Strom, die Elbe, ist einer der letzten naturnahen Flüsse Mitteleuropas. Auf insgesamt 343.000 Hektar, entlang von 400 Flusskilometern in fünf Bundesländern erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Es ist Teil eines weltweiten Netzes von rund 400 Biosphärenreservaten, die das Ziel haben, historisch gewachsene Kulturlandschaften beispielhaft zu schützen und nachhaltig zu entwickeln.

Die brandenburgische Teilregion reicht von der Grenze Sachsen-Anhalts bis kurz vor die Tore von Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern, das sind 533 km² Fläche und 74 Flusskilometer.

Elblandschaft mit artenreichen Wiesen, Binnendünen und Auwäldern – die letzten lebendigen Urwälder Mitteleuropas. Storchenreichste Region Deutschlands, international wichtiges Durchzugs- und Rastgebiet für zehntausende Zugvögel im Frühjahr und Herbst, 23 »Haltepunkte Natur« zur Naturbeobachtung.

Ein besonderes Highlight ist die Auenwildnis bei Lenzen. Hier wurden der Elbe rund 420 Hektar Überflutungsfläche zurückgegeben. Eine wahres Leuchturmprojekt, das die Vereinbarkeit von Hochwasser- und Naturschutz erlebbar macht. Diese bisher größte Deichrückverlegung in Deutschland überrascht mit einer artenreichen Szenerie aus Auwald und Weidelandschaft mit seltenen Vögeln, in der Wildpferde der Rasse »Liebenthaler Wildlinge« gemütlich grasen. Ein Wanderweg mit Infotafeln bietet spannende Einblicke in die lebendige Aue.

Lage

Radfernwege: Elberadweg, Tour Brandenburg