Wittenberge

Einst war Wittenberge ein Ackerbürgerstädtchen, später Industriezentrum und nach der Wende wurde es sogar zwischenzeitlich als »sterbende Stadt« bezeichnet - all das ist die Stadt an der Elbe heute nicht mehr!

Foto: G. Baack

Ihre bewegte Geschichte ist geprägt von großer Dynamik und starken Gegensätzen, von Aufbrüchen und Umbrüchen. Heute ist Wittenberge vor allem eines: eine aufstrebende Stadt. Die Türen Richtung Zukunft sind weit geöffnet, immer neue Projekte und Ideen lassen die Stadt in neuem Licht erscheinen. Wittenberge präsentiert sich seinen Gästen als außergewöhnliche Verbindung aus Historie und Zukunft. Die scheinbaren Gegensätze und Zeignisse aller Entwicklungsetappen verschmelzen zu einem einzigartigen und harmonischen Ganzen, eingebettet in die wunderschöne Natur des Biosphärenreservates Flusslanschaft Elbe.

So erstrahlt das ehemalige Industriegelände der »Alten Ölmühle« heute als Wohlfühloase mit Hotel, Brauhaus, Loft Spa, Indoor-Kletterturm und Tauchturm. Geschichtsentdecker kommen in Brandenburgs größtem Eisenbahnmuseum oder in der Ausstellung im eindrucksvoller Singer-Uhrenturm sowie bei einem Spaziergang durch das malerische Gründerzeitviertel auf ihre Kosten. Und wer einfach nur seine Seele baumeln lassen möchte, schlendert die neu gestaltete Elbuferpromenade entlang. Das sind nur einige der Highlights, die Wittenberge zu bieten hat.

Ob Ihr Herz für Architektur, für Industriegeschichte oder einfach nur für Entspannung in herrlicher Natur schlägt - in Wittenberge sind Sie goldrichtig und jederzeit herzlich willkommen. Das Team der Touristinformation und die Riege der kostümierten Gästeführer stehen Ihnen bei Ihrer Entdeckungsreise durch die Stadt gern zur Verfügung und wünschen Ihnen schon jetzt erholsame Tage.

Touristinformation Wittenberge
Paul-Lincke-Platz 1, 19322 Wittenberge
Tel. 03877/92 91 81
Tel. 03877/92 91 82
touristinfo@kfh-wbge.de

21. Elblandfestspiele Wittenberge

Freuen Sie sich 2022 wieder auf ein unvergessliches Live-Erlebnis: Unter dem Motto »Cirque de la Musique« finden die 21. Elblandfestspiele am 8. und 9. Juli 2022 in Wittenberge statt.

Foto: Podiebrad

»Cirque de la Musique« ist dabei ein Fest für die Augen, die Ohren und die Seele. Es nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die Welt von schillernder Schönheit und begeisternden Attraktionen. »Cirque de la Musique« verbindet die Anmut und den Nervenkitzel aus dem Zauber der Manege mit Gauklern, Magiern und Artisten, begleitet von populären symphonischen Klängen. Freuen Sie sich auf eine Open-Air-Show, die wunderbare Artistik und bekannte Klassik, Unterhaltungs- und Filmmusik und moderne Inszenierungsideen verbindet.

Das Deutsche Filmorchester Babelsberg unter dem Dirigat von Robert Reimer ist auch bei den Festspielen 2022 wieder mit dabei. Das Orchester begleitet mit thematischen Stücken die Auftritte der Darsteller und Akrobaten als auch Solisten aus aller Welt und fassettenreicher Genres. Die kanadische Sopranistin Anna Maria Kaufmann wird genauso wie Startrompeter Kevin Pabst auf der Elblandbühne zu erleben sein.

Ebenso dabei ist der US-amerikanische »The Dark Tenor«, der als Brückenbauer und Grenzgänger zwischen klassisscher und moderner Musik populäre klassische Themen in das aktuelle Soundgewand von Rock- und Popsongs kleidet. Mit den »Queenz of Priano«, die an unvergleichlicher Virtuosität und Tiefe klassische Musik mit der Atmosphäre eines Popkonzerts verschmelzen lassen, sind zwei Star-Pianistinnen aus Japan und Deutschland zu Gast in Brandenburg. Moderiert wird »Cique de la Musique« von der charmanten Kim Fisher, die bereits 2019 und 2018 durch den Abend führte.

Ticketservice, Pauschalangebote, Informationen und Übernachtungen:
Touristinformation Wittenberge
Paul-Lincke-Platz 1, 19322 Wittenberge
Tel. 03877/92 91 81
Foto: Podiebrad
Kopfmotiv: Tourismusverband Prignitz/Markus Tiemann