Treffpunkt Adebar

Lautes Klappern begleitet die Ausflügler auf dieser Route durch das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg. Schließlich gehört die Prignitz zu den storchenreichsten Regionen Deutschlands.

Auf den feuchten Wiesen entlang des breiten Stroms finden die Adebare reichlich Nahrung. Majestätisch segeln die Weißstörche durch die Luft und weisen den Weg zu den Beobachtungspunkten an der Elbe und am Zufluss der Havel zwischen Abbendorf und Gnevsdorf. Die Nase ganz weit oben trägt man in Rühstädt – Störchegucken an rund 30 Horsten im Ort.


Die Radtour – 26,5 km

Die Tour verläuft auf der gesamten Strecke auf ausgebauten und beschilderten Radwegen auf dem Elbdeich und wenig befahrenen Straßen.

Bad Wilsnack – Abbendorf – Gnevsdorf – Rühstädt – Groß Lüben – Bad Wilsnack

Die Tour nach Knotenpunkten

48 > 40 > 41 > 42 > 43 > 44 > 48 
Storch auf NahrungssucheFoto: Kathleen Awe

Essen und Trinken unterwegs

Laden …

Übernachten entlang der Tour

Laden …