Reiten

Das Glück der Pferde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen und puren Reitspaß zu erleben, gibt es in der Prignitz zwei empfehlenswerte Reitwandertouren. Allen voran der ca. 170 Kilometer lange Gestütsweg, der das Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) mit dem Gestüt in Redefin verbindet.


Wanderreiten

Der Gestütsweg

Der Gestütsweg ist ein Reit- und Kutschwerg, der zwei traditionsreiche Gestüte verbindet, das Haupt- und Landgestüt in Neustadt (Dosse) sowie das Landgestüt Redefin in Mecklenburg-Vorpommern. Die herrschaftlichen, stilvollen Gebäude und weitläufigen Parkanlagen erzählen von den Jahrhunderten ihres Bestehens.

Egalb ob per Pferd oder auf der Kutsche, der Gestütsweg mit seinen vielen Highlights fasziniert. Wer per Kutsche reisen möchte, kann große Teile des Weges auf Rädern zurücklegen. Da die Befahrbarkeit strekcenweise von der Witterung abhängig ist, ist vor Tourbeginn empfehlenswert, sich bei den Wanderreitstationen nach der Befahrbarkeit zu erkundigen.

Gut ausgeschildert führt der Weg durch abwechslungsreiche Landschaften, in der Prignitz entlang des UNESCO Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe-Brandenburg und idyllische Dörfer, wo die Stille.

Reitkarte zum Gestütsweg

Die Reitwanderkarte »ERLEBNIS Reiten« stellt den Gestütsweg vor. Beiderseits der vogegebenen Route werden Reiterhöfe, Landgaststätten, Bauernhöfe mit Hofläden, touristische Einrichtungen und Ausflugstipps vorgestellt.

Die Karte ist gegen eine Schutzgebühr bestellbar unter:

Gestütsweg e.V.
Jutta Schäfer
Woosmerhof 6, 19303 Vielank / OT Woosmerhof
Tel. 038759/3 35 74
kontakt@gestuetsweg.de
www.gestuetsweg.de
Foto: Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)/Boiselle

Entdecker Tipp von Jutta Schäfer vom Gestütsweg e.V.

Wanderreiten in seiner schönsten Form

»Der Volksmund sagt, das Glück dieser Erde liegt auf den Rücken der Pferde. Wird dieses Glück noch mit einer fantastischen Landschaft kombiniert, befinden Sie sich auf dem Gestütsweg zwischen Redefin und Neustadt (Dosse). Der 170 Kilometer lange Reit- und Kutschweg verbindet zwei traditionsreiche Gestüte miteinander. Egal auf welche Art das Wanderreiten hier erlebt wird, hoch zu Ross oder auf der Kutsche, der Gestütsweg mit seiner Vielfältigkeit wird Sie schnell faszinieren. Viele seiner Streckenabschnitte sind naturbelassen, was eben auch seinen ganz besonderen Charme ausmacht. Auf unserem Streckenabschnitt durch die Prignitz gibt es reizvolle Abstecher in die nahe Elbtalaue mit ihrer herrlichen Flusslandschaft, einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt und idyllischen Dörfern. Genießen Sie einfach Natur, Stille und Entschleunigung.«

Jutta Schäfer mit ihrer Tochter auf dem GestütswegFoto: Jutta Schäfer

Reiterhöfe

Reiterhöfe und weitere Angebote zum Reiten in der Prignitz sowie ein GPS-Tourenplaner
www.pferdeland-brandenburg.de