Pressemitteilungen 2020

Hier finden Sie einen Überblick über alle überregionalen Pressemitteilungen des Tourismusverbandes Prignitz e.V. mit Fotos zu Ihrer Verfügung gegen Nennung des Fotonachweises. Sollten Sie darüber hinaus Informationen oder Bildmaterial benötigen, wenden Sie sich gern an:

Tourismusverband Prignitz e.V.
Anastasija Zado
Tel. 03876/30 74 19 22
zado@dieprignitz.de

Radwegekirchen

Rechts und links der Strecken im Prignitzer Radwegenetz gibt es allerhand abwechslungsreiche und spannende Dinge zu entdecken, so zum Beispiel auch die beeindruckenden Sakralbauten in den verträumten Dörfern und Städten der Reiseregion. Diese Radwegekirchen laden entlang der Touren zu einem kleinen Abstecher ein und erzählen dabei nicht nur die lang zurückreichende Geschichte der Prignitz.


Fahrradklima-Test & Abradeln

Zum neunten Mal ruft der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club e.V. (ADFC) bei dem Fahrradklima-Test alle Alltags- und Gelegenheitsradler dazu auf, die Radtauglichkeit ihrer Städte und Gemeinden zu bewerten. Die Auswertung des Tests, die im Frühjahr 2021 erfolgt, kann aufschlussreiche Hinweise zur Infrastruktur des Radwegenetzes sowie dessen Stärken und Schwächen und daraus resultierenden Verbesserungen geben.


Klassifizierung

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Während es manche dennoch in die Welt hinauszieht, gehen die meisten auf Entdeckungstour durch das eigene Heimatland. Damit der Urlaub für die nötige Entspannung und schöne Erinnerungen sorgen kann, informieren sich Gäste im Vorfeld über ihre bevorzugten Unterkünfte und legen großen Wert auf Qualität, Verlässlichkeit und ein passendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Online-Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Urlauber dienen vielen Gästen bei der Auswahl der Unterkunft als erste Orientierungshilfe. Da diese auf subjektivem Empfinden und persönlichen Meinungen basieren, erweisen sie sich allerdings nicht immer als hundertprozentig zuverlässig. Um den Überblick zu behalten ist deswegen eine objektive Bewertung wichtig. Deswegen vergibt der Tourismusverband Prignitz e.V. Sterne nach den bundesweiten Standards des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) für verlässliche und geprüfte Qualität. »Die Sterneklassifizierung ist das bekannteste Bewertungskriterium bei Ferienwohnungen«, sagt Bodo Rückschlag, stellvertretender Vorsitzender des Tourismusverbandes Prignitz e.V. und erfahrener Prüfer. »Eine Klassifizierung hilft auch dabei, sich von Mitbewerbern abzuheben und sorgt gleichzeitig für mehr Vertrauen beim Gast. Denn dieser hat anhand der Sterne auch die Gewissheit, dass die Unterkunft eine gewisse Qualität nicht unterschreitet.«


Pilgerfest

»Der Weg ist das Ziel«, so lautet ein altes Sprichwort und trotz der Corona-Krise wird die Wunderblutkirche St. Nikolai wieder Treffpunkt für das nun mehr 17. Pilgerfest. Das Wahrzeichen im brandenburgischen Bad Wilsnack wurde ab 1383 zum Wallfahrtsziel, da Gläubige dort den Schauort göttlicher Kräfte/göttlichen Einflusses (Hostienwunder) vermuteten. Bis 1552 galt die Wunderblutkirche als das berühmteste Pilgerziel in Nordeuropa. Zahlreiche Pilgerfreunde werden sich deshalb auch am 29. August 2020 wieder in der Prignitz versammeln und gemeinsam das einst bedeutende Wallfahrtsziel besuchen.


Sommerspecial

Endlich Ferien und sogar die Möglichkeit, wieder reisen zu können. So stellt sich die aktuelle Situation derzeit in Deutschland dar und während es früher um diese Zeit in den Feriengebieten der Bundesrepublik häufig eher etwas leerer wurde, da Millionen Urlauber dann in die Sonne reisten, liegt der Schwerpunkt in diesem Sommer eindeutig auf dem Urlaub im Inland.


Sommerkonzerte in Perleberg finden statt

Die »Lotte Lehmann Akademie« und »Lotte Lehmann Woche« wurden nun terminiert. Die jährlichen und weit über die Region hinaus bekannten Events in der Rolandstadt Perleberg versprechen vom 24. Juli bis zum 28. August Klassikgenuss auf Weltniveau. Zu Ehren der großen Sopranistin Lotte Lehmann werden sich auch 2020 talentierte Opernsängerinnen und -sänger aus aller Welt in Perleberg zusammenfinden, ihr Publikum mit Stimme, Talent und Bühnenpräsenz überzeugen und ins Opernfieber versetzen.


Prignitzer Imagebroschüren in Planung

Passend zum Neustart des Tourismus beginnt der Tourismusverband Prignitz mit der Arbeit an den beiden wichtigsten Printprodukten der Region, dem Urlaubsjournal »Prignitz erleben« und dem Gastgeberverzeichnis 2021. Auf den Seiten der Broschüren finden interessierte Reisende nützliche und spannende Informationen über das Radlerparadies Prignitz für die ideale Urlaubsplanung.


Radlerparadies Prignitz To Go!

Die Prignitz ist bekannt für seine traumhaften weitläufigen Naturlandschaften, welche man am besten mit dem Rad erkundet. Die Knotenpunktwegweisung lotst kinderleicht durch die vielfältige Region in idyllische Dörfer und Städte, zu kulturellen Stätten und geschichtlichen Highlights und durch Landschaften mit faszinierender Flora und Fauna. Während für den Betrachter die weitläufige ländliche Idylle ein Segen ist, kann sie für den kleinen Hunger zwischendurch schon einmal zum Problem werden. Doch die Prignitz hat viele Anbieter mit regionalen Köstlichkeiten, die ideale Wegbeleiter sind. Hier lässt sich jedoch aus der Not eine Tugend machen.


Unterstützung für touristische Unternehmen

Die Folgen der Corona-Eindämmungsmaßnahmen der letzten Wochen haben vor allem den Tourismus schwer getroffen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen machen das Gros der Tourismuswirtschaft und Mitglieder im Verband der Reiseregion aus. Die endgültigen und langfristigen Auswirkungen auf die wirtschaftliche Lage der Anbieter sind noch nicht abzusehen. Nichtsdestotrotz haben viele Unternehmen neue und kreative Ansätze, die sie positiv und optimistisch in die Zukunft blicken lassen. Diesen Optimismus unterstützt der Verband und schaut gemeinsam mit seinen Mitgliedern positiv nach vorne.


Naturfans können endlich wieder durch die Prignitz radeln

Nachdem das gemeinsame Anradeln in der Fahrrad-Saison 2020 aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden musste, sind nun wieder Individualreisen möglich. Ab Ende Mai dürfen Pensionen und Hotels wieder öffnen, Ferienwohnungen und -häuser sowie Camping- und Reisemobilplätze sogar bereits seit Freitag. Dies ermöglicht besonders ausgedehnte Fahrrad-Reisen im einzigartigen Radlerparadies in Brandenburg - mit Zug und Auto nur rund anderthalb Stunden von Berlin und Hamburg entfernt.


Die Prignitz öffnet ihre Gärten

Bereits zum 12. Mal finden die Offenen Gärten in der Prignitz als gemeinschaftliche Aktion von Gärtnerinnen und Gärtnern, der Biosphärenreservatsverwaltung in Rühstädt und des Tourismusverbands Prignitz e. V. mit Unterstützung der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz eG statt. Darüber hinaus erscheint zum zweiten Mal der Gartenführer »Erlebnis Garten« mit den Offenen Gärten in der Prignitz. Aufgrund der guten Resonanz im letzten Jahr geht die gemeinschaftliche Broschüre der Tourismusregionen Flusslandschaft Elbe in Niedersachsen und Prignitz erneut an den Start in die Gartensaison. Die Broschüre stellt alle teilnehmenden Gärten auf beiden Seiten der Elbe vor und macht Lust, diese vor Ort zu erkunden und genießen. In der Prignitz nehmen 17 Parks und – viele ausschließlich private – Gärten teil. An drei Terminen sollen so Naturfreunde und Gartenenthusiasten sowohl die Möglichkeit bekommen, sich zu erholen als auch Ideen und Inspirationen für die eigene grüne Oase zu sammeln.


Mittelalterliches Spektakel setzt dieses Jahr aus

Unter dem Motto »Rainfarn im Schuh: Mittsommerträume und Flammenritt« lud das jährliche Mittelalterliche Spektakel auf der Plattenburg Besucher ein, an einem Wochenende die Gegenwart hinter sich zu lassen und die Abenteuer vergangener Tage zu erleben.


Erster digitaler Branchendialog

Insbesondere in Zeiten wie diesen ist es wichtiger denn je, miteinander ins Gespräch zu kommen. Nur gemeinsam können Probleme und Krisensituationen bewältigt werden. Da aufgrund der geltenden Kontaktverbote keine Zusammenkünfte stattfinden dürfen, mussten neue Möglichkeiten gefunden werden, um gemeinsam in den Austausch treten zu können. Daher lud der Tourismusverband Prignitz e.V. am Donnerstag, den 09.04.2020, zum ersten digitalen Branchendialog der Reiseregion ein. Gemeinsam mit der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, der Wirtschaftsfördergesellschaft Prignitz mbH, dem Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz sowie der REG Regionalfördergesellschaft Nordwestbrandenburg trat der Tourismusverband in den Dialog mit seinen Mitgliedern wie Beherbergungsbetrieben, Gastronomen, Leistungsträgern, Städten und Gemeinden.


Regionale Lieblingsorte unterstützen

Die Tourismuswirtschaft, die seit vielen Jahren im stetigen Aufwind war und noch vor wenigen Wochen optimistisch in die Zukunft geschaut hat, ist jetzt zunehmend auf Hilfe angewiesen. Genauso aber auch viele andere Unternehmen in weiteren Branchen in ganz Brandenburg und in der Prignitz.

Doch gemeinsam sind wir stark! Die Auswirkungen des Corona-Virus sind Tag für Tag auf jeden unserer Lebensbereiche deutlich spürbar. Wir alle erleben jetzt Herausforderungen, die wir uns so teilweise nie vorgestellt haben. Helfen wir also einander, um gemeinsam durch diese schweren Zeiten zu kommen.


Start in die Radsaison ohne Anradeln

Jedes Jahr eröffnet die Prignitz die Radsaison traditionell mit dem Anradeln. Die Kommunen der Reiseregion treten in die Pedale, um den Start gemeinsam zu zelebrieren. Auch dieses Jahr sollte die Saisoneröffnung gemeinschaftlich am 25. April 2020 gefeiert werden. Das Ziel der diesjährigen Sternfahrt: Kreis- und Rolandstadt Perleberg.


Unterstützung für den Prignitz Tourismus

Die Prignitz hat aktuell (Stand 17.03.2020, 12 Uhr) keinen bestätigten Fall vom neuartigen Corona-Virus, doch so wie auch der Rest der Welt und Deutschland, ist auch die Reiseregion und somit ihr Tourismus von den Folgen von COVID-19 betroffen. Damit stehen wir vor einer neuartigen Herausforderung. Für viele unserer Mitglieder und Partner kommen nun Fragen auf, die möglichst zeitnah und konkret beantwortet werden wollen, denn immerhin handelt es sich hier um eine Ausnahmesituation, die es so noch nicht gegeben hat.


Radlerparadies Prignitz lockt mit tollen Touren

Das Radlerparadies Prignitz zwischen Hamburg und Berlin eröffnet mit dem traditionellen »Anradeln« am 25. April die Radsaison. Dieses Jahr endet die Sternfahrt in der Rolandstadt Perleberg. Das gemeinsame Radeln auf der Tour ist stets ein unvergessliches Erlebnis. Radeln in Gemeinschaft ist in der Prignitz auch an anderen Terminen möglich. Besonders empfehlenswert sind die geführten Radtouren entlang der Lenzerwische-Tour ab der Burg Lenzen. Ein besonderes Angebot ist auch die länderübergreifende Grenzlandtour, die nicht nur per Rad, sondern auch per Schiff möglich ist.

Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

TOURISMUSHELDEN Prignitz

Mit dem Projekt »TOURISMUSHELDEN« macht sich Brandenburgs Tourismusbranche auf die Suche nach neuen Ideen und Produkten und das Radlerparadies Prignitz sucht mit. »Unser Held braucht keinen roten Ganzkörperanzug mit Spinnenkräfte oder einen eingepflanzten Elektromagneten in seiner Brust. Das Herz unseres Helden schlägt für die Prignitz, er ist ein Anpacker und hat Lust darauf seine Idee für das Radlerparadies Prignitz umzusetzen,« so Jeannette Küther, Marketingleiterin vom Tourismusverband Prignitz e.V. »Dabei ist es egal, ob man direkt aus der Tourismusbranche kommt. Wichtig ist die Idee, welche unsere Gäste begeistern wird und die Prignitz als Radregion stärkt,« so Küther weiter.

Foto: Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

ITB Newsticker

Tipps für den Prignitz-Urlaub 2020

  • Geschichte erradeln auf der Grenzlandtour
  • Wende.Punkte: Eine Einreise in die Prignitz, dreißig Jahre nach der Grenzöffnung
  • Tempus Me - perfekte Entspannung für Körper, Geist und Seele inmitten des UNESCO Biosphärenreservates
  • Vom Bus auf den Sattel - Die typische Prignitzer Landschaft kennenlernen
  • Natur fürs Auge: Storchendorf Rühstädt
  • Fährmann, hol über! - auf die INSL
  • Genuss für die Ohren - 30. Prignitzer Sängertreffen
  • Naturoasen im Hinterhof: Offene Gärten in der Prignitz

19. Anradeln in der Prignitz in den Startlöchern

»Machen Sie Ihr Rad schon mal frühlingsfit«, rät Carola Krakow, Radwegekoordinatorin des Tourismusverbandes Prignitz e.V., denn die Vorbereitungen zur traditionellen Eröffnung der Radsaison in der Prignitz, das 19. Anradeln, sind in vollem Gange. Am 26. Februar fand bereits die erste Beratung statt. Wie wichtig die Veranstaltung für die Prignitz ist, zeigt sich unter anderem auch darin, dass viele Bürgermeister voranfahren und somit nicht nur ihre Kommune unterstützen, sondern auch die Reiseregion selbst.

Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

Die Reiseregion Prignitz knackt die 400.00-Marke für Übernachtungen

Auch im Jahr 2019 hat Brandenburg einen neuen Rekord gesetzt: Knapp 14 Millionen Übernachtungen konnte das Land verzeichnen. Im gleichen Zuge stieg auch die Gästezahl auf gute 5,2 Millionen. Damit setzte Brandenburg laut statistischem Landesamt erneut neue Bestmarken. Der Tourismus in Brandenburg lockt vor allem Gäste aus dem Inland, doch 8,9% der Besucher reisten aus dem Ausland an. Entsprechend konnten nahezu alle Reiseregionen ein Plus hinsichtlich ihrer Tourismuszahlen verbuchen.


Natur und Erholung pur im alten Grenzland

Auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) präsentiert der Tourismusverband Prignitz vom 4. bis zum 8. März seine neue Grenzlandtour auf den Spuren der deutschen Teilung sowie den passenden Reiseführer »Wende.Punkte«. Ein weiterer Schwerpunkt des diesjährigen ITB-Auftritts sind die vielfältigen Gästeunterkünfte der Region, etwa der Alte Hof am Elbdeich in Unbesandten mit seinem neuen Wohlfühlbereich Tempus Me. Auch Natururlaub fernab von Alltagshektik und Trubel liegt voll im Trend! Die Prignitz lockt nicht nur mit einer der schönsten Naturlandschaften Deutschlands und sagenumwobenen Zeitschätzen, sondern auch mit einem ausgezeichneten Radwegenetz auf über 1100 Streckenkilometern. In diesem Jahr stehen die Prignitzer Reiseangebote rund ums Fahrrad ganz im Zeichen von Mauerfall und Grenzöffnung, schließlich war die Region jahrzehntelang Grenzland. Doch genau deswegen hat sich die Region entlang der Elbe in eine blühende Lebensader verwandelt, in der sich seltene Tier- und Pflanzenarten ungestört ansiedeln konnten. Für Journalisten und Interessierte, die nicht an der Messe teilnehmen können, bietet der Newsticker auf www.dieprignitz.de eine Zusammenfassung der Reisehöhepunkte diesen Jahres.

Die Fähre bei LütkenwischFoto: Tourismusverband Prignitz e.V.

Die Prignitz unterwegs auf neuen Quellmärkten

Vom 29.01. bis zum 02.02.2020 fand die abf Hannover, die Messe für aktive Freizeit, statt. Die abf ist Norddeutschlands größte Freizeitmesse und lockt unter anderem mit Schwerpunkten in den Bereichen Fahrrad & Outdoor und Caravaning & Camping und somit gleich zwei Kernthemen der Reiseregion Prignitz. Rund 550 Aussteller informierten ca. 92.000 Besucher an fünf Tagen über Reisemittel und -ziele und lieferten Inspirationen für den nächsten (Aktiv-) Urlaub. Denn: Urlaub in Deutschland ist nach wie vor im Trend. Der Tourismusverband Prignitz e.V., der dieses Jahr erstmals auf der abf Hannover dabei war, lockte Rad- und Caravanenthusiasten in die Reiseregion und begeisterte mit faszinierenden Fluss- und Naturlandschaften.

Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

Radeln entlang der Elbe

Auf knapp 90 der insgesamt 1.300 Kilometern des Elberadwegs können Radler die Prignitz entlang des Stroms erleben und genießen. Dieses Jahr feiert der beliebte Radfernweg sein 25. Jubiläum. Das Handbuch 2020 liegt ab sofort beim Tourismusverband Prignitz e.V. bereit.


So lecker schmeckt die Prignitz

Deftiger Knieperkohl, kräftige Wildwurst, intensivfruchtige Streuobstsäfte, feines Kaffeearoma und ein mehrfachprämierter, blumiger Gin aus heimischen Zutaten: Auf der bereits 85. Internationalen Grünen Woche (kurz IGW) vom 17. bis 26. Januar 2020 in Berlin entfaltet die Prignitz die ganze Bandbreite regionaler Aromen und Genüsse. In der Brandenburghalle 21a am Stand 167 präsentiert der Tourismusverband Prignitz e.V. neben der Prignitzer Nationalspeise Knieperkohl auch zahlreiche weitere lokale Spezialitäten und Produkte sowie natürlich auch die touristischen Attraktionen der Region.

Die Gastronomen und regionalen Anbieter, die die Prignitz auf der Internationalen Grünen Woche 2020 präsentieren.Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

Erholen, genießen, losradeln

Das Urlaubsjournal »Prignitz erleben« und das Prignitzer »Gastgeberverzeichnis« für das Jahr 2020 locken Kenner und Neuentdecker mit zahlreichen Angeboten wieder in die Reiseregion. Pünktlich zum Beginn der Messesaison sind die Broschüren erschienen und laden Messebesucher zum Stöbern und Kennenlernen ein. Die Hefte bieten viel Informatives rund um die Reiseregion Prignitz und liefern ebenso Auskünfte über Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten sowie Vorschläge zu Freizeitaktivitäten aller Art.