Ein Ort für Freiheit und Unbeschwertheit - Sabine radelt ins Hainholz

Ich finde viele Stellen im Hainholz sehr schön und einladend, aber der Ort, den ich mit Euch teilen möchte, ist mein ganz besonderer und magischer Lieblingsplatz.

Das Sonnenlicht, das durch die Baumkronen goldfarben erstraht legt einen romatnscihen Glanz auf die im Wind tanzenden Blätter. Der Anblick des Wassers unter meinen Füßen und sein frischer Geruch; der erdig duftende Waldboden, das flüsternde Knarzen der sich sanft wiegenden Bäume; das leise Rascheln der Blätter, die Kraft, die diesen mächtigen Baumstamm noch immer umhüllt und die dafür sorgt, sich sicher gehalten zu fühlen - all dies lässt mich zur Ruhe kommen, sodass ich vollkommen zu mir selbst zurückfinde und mein Herz warm und groß wird.

Ich liebe es, dass dieser Ort mit Freiheit und Unbeschwertheit schenkt. Und wenn man ab und zu auf andere Leute trifft durch den kleinen Radweg, der einige Meter entfernt liegt, ist das gar nicht schlimm. Es macht einfach nur Spaß, die zutiefst zufriedenen und fröhlichen Gesichter zu sehen - und gelegentlich krönt dann noch ein erheiternder Plausch solche Begegnung.

Für mich gibt es einfach kein schöneres Ausflugsziel für meine Radtouren als der Hainholz und mein zauberhafter Lieblingsplatz darf da nie fehlen.

2. Mai 2021