Logo: Tourismusverband Prignitz e.V.

Ab aufs Wasser

Ob du die sanften Wellen mit dem Kanu erkundest, auf dem Paddleboard deine Balance testest oder dich von der Kraft deiner Beine über das Wasser tragen lässt – unsere Wassersporttipps führen dich zu den schönsten Seen und Flüssen, wo du die Natur in ihrer reinsten Form erleben kannst. Lass dich von der Freiheit inspirieren, die nur das Wasser bieten kann.

  1. Vorschaubild Zwei Personen stehen auf Paddleboards und paddeln auf einem ruhigen See. Im Vordergrund sitzt eine Frau auf einem Campingstuhl am grasbewachsenen Ufer und schaut zu. Im Hintergrund sind dichte Wälder und einige Häuser entlang des Ufers zu sehen.

Wassertouren auf der Kyritzer Seenkette

Die Prignitzer Landschaft rund um Kyritz bietet mit ausgedehnten Wäldern und weiten Feldern ein hautnahes Naturerlebnis an. Alles was unsere schöne märkische Heimat zu bieten vermag, ist hier vereinigt: ausgedehnte Waldungen, flache Luchzonen, Moore, Flussläufe und verträumte Seen. Kyritz liegt am Landschaftsschutzgebiet »Kyritzer Seenkette«. Wie an einer Perlenschnur aufgezogen, erstrecken sich die Seen des Ober- und Untersees von Bork-Lellichow bis nach Wusterhausen - ein großes Freizeitparadies für Angler, Camper, Radler, Wanderer und Wassersportler. Die etwa 20 km lange eiszeitliche Schmelzwasserrinne, bestehend aus Klempowsee und Bantikower See (Untersee) sowie Stolper See, Salzsee und Borker See (Obersee) wird bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts für touristische und Naherholungszwecke genutzt. Sportboote mit Verbrennungsmotoren sind auf der Kyritzer Seenkette nicht zugelassen. An und auf dem See befinden sich die Strandbäder Kyritz und Wusterhausen, Fahrgastschifffahrt und Fähre, Bootsanleger und Badestege, Bootshäuser und Bootshallen, Bungalowsiedlungen, Zeltplätze, Gaststätten und Wanderwege. Auf der Untersee-Insel wird seit 1893 eine einmalig idyllisch liegende Gaststätte betrieben, die INSL. An der Kyritzer Seenkette kommen geschützte, seltene Tierarten wie Fischotter und Biber sowie Rotmilan und Seedler vor.

Ruderboote, Kajaks und Tretboote bietet das Strandbad Kyritz zum Verleih.

Strandbad Kyritz
Seestraße 120, 16866 Kyritz
Tel. 033971/7 22 62
www.strandbad-kyritz.de/
  1. Vorschaubild Eine Gruppe von Menschen steht auf einem kleinen Holzsteg an einem ruhigen Fluss, umgeben von üppigem grünen Wald. Zwei Kanus sind am Ufer festgemacht, bereit für eine Kanutour. Das Wasser des Flusses ist klar und spiegelt das Grün der Bäume wider.

Wassertouren auf der Löcknitz

Bruch- und Auwaldreste, großflächige Röhrichtbestände, Uferabbrüche, Sandbänke sowie Prall- und Gleithänge bieten optimalen Lebensraum für viele geschützte Pflanzen- und Tierarten wie Biber, Fischotter, Fledermäuse, seltene Vögel sowie zahlreiche Insekten und Libellen. Die Löcknitz ist von Burg Lenzen aus ca. 10 Kilometer bis zur Landesgrenze nach Mecklenburg-Vorpommern zu befahren. Eine Einkehrmöglichkeit befindet sich im Künstlerdorf Breetz, das Café Raum für Altes und Schönes bietet selbstgemachte Kuchenspezialitäten und erfrischende Eissorten.

Ihr Kanu erhalten Sie vom BUND Besucherzentrum Burg Lenzen. Ein Besuch der Ausstellung »Flusslandschaft am Grünen Band« ist ebenso sehenswert wie der Burgpark mit seinem weitläufigen Naturpoesiegarten und dem AuenReich, dem ersten interaktiven Auenerlebnisgelände. An sechs Stationen laden interaktive Exponate sowie Sinnes- und Erlebnisstationen zum Relaxen, Staunen und Mitmachen ein. Der Lebensraum Flussaue lockt Sie hier etwa an einen Wasserspieltisch des »WasserReiches«. Dort können sie eine Flusslandschaft anlegen und testen, wie diese bei Hochwasser aussehen würde. Mit Sand und Lehm gestalten sie Flusslauf samt Deich, anschließend heißt es mit einer Pumpe »Wasser marsch!« und es zeigt sich, ob ein Hochwasser die Deiche bedroht oder der Fluss aus­reichend Raum hat, sich auszubreiten. Ein weiteres Highlight ist die Baumhängebrücke im »WaldReich«. Hier lassen sich mit fest installierten Auenfernrohren scheue Arten erkunden, die in einem Auenwald leben. Und für alle, die es gemütlich angehen lassen wollen, stehen im »GenussReich« zwei Auenliegen bereit. Hier gilt: Augen zu und Ohren auf, um die vielfältigen Geräu­sche der Aue ganz bewusst wahrzunehmen.

Das BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen verleiht Kanus und SUPs.

BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen
Burgstraße 3, 19309 Lenzen
Tel. 038792/12 21
info@burg-lenzen.de
www.burg-lenzen.de/burg_lenzen/startseite/
  1. Vorschaubild Zwei Personen paddeln in Kajaks auf einem Fluss, der durch eine Stadt fließt. Am linken Ufer stehen bunte Gebäude und ein grüner Rasen, während im Hintergrund historische Backsteingebäude mit roten Dächern und Industrieschornsteinen zu sehen sind.

Wassertouren auf der Elbe

Von der Einmündung der Havel bei Havelberg bis nach Dömitz zum Abzweig auf die Müritz-Elde Wasserstraße windet sich die Elbe auf einer Länge von gut 80 Kilometern durch das Biosphärenreservat »Flusslandschaft Elbe-Brandenburg« im Nordwesten Brandenburgs. Die Landschaft ist geprägt durch Überschwemmungsflächen, Altarme, Flutrinnen, Sandbänke, Sandstrände und Deiche. Binnenschiffe sind in diesem Abschnitt der Elbe nur noch selten zu beobachten und auch der Sportbootverkehr hält sich sehr in Grenzen. Faszinierende Naturerlebnisse sowie eine erholsame Ruhe und Flussidylle sind die Markenzeichen dieses Reviers. Für das Wasserwandern ist die Elbe mit ihrer Weite und Ruhe noch ein Geheimtipp. Und nirgendwo sonst in Deutschland leben so viele Störche wie in der Elbtalaue. Auch ohne Fernglas kann man vom Boot aus häufig beobachten, wie sie in der Luft ihre Kreise ziehen oder am Ufer nach Nahrung suchen.

Das Elbe Resort Alte Ölmühle in Wittenberge vermietet Tretboote, Kanus und SUPs.

Elbe Resort Alte Ölmühle
Bad Wilsnacker Straße 52, 19322 Wittenberge
Tel. 03877/5 67 99 46 00
info@elbe-resort.de
www.oelmuehle-wittenberge.de/
Kopfmotiv: Markus Tiemann