Burgpark Lenzen NaturPoesieGarten

Von der Ostterrasse der Burg geht es in den historischen Parterregarten, ein besonderes Schmuckstück des Burgparks. Mitten im Froschbrunnen steht Fauna, »Das Badende Mädchen«, umgeben von historischen Rosen mit wohlklingenden Namen wie Reine de Centfeulles oder Orpheline de Juillet. Am Wegesrand stehen Notenständer mit barocker Lyrik. Hier beginnt der erlebnisreiche NaturPoesieGarten: Ein naturnaher Tümpel, blütenreiche Kräuterwiesen, Staudenbeete und Gehölzinseln bieten Schmetterlingen und Heuschrecken, Fledermäusen und Amphibien idealen Lebensraum und bieten beste Beobachtungsmöglichkeiten. Die besondere Verbindung von Natur und Poesie schaffen neun Kunstwerke mit naturphilosophischen Zitaten, die man entlang des Weges entdecken kann. Unweit des Barockgartens stößt man, unterhalb einer mächtigen Pappel gelegen, beispielsweise auf einen gepflasterten Kreis mit einer riesigen gedellten Kugel, später auf einen Spiegel oder das Pult mit illustrierter Lyrik. Wandeln Sie auf den Spuren verschiedener Naturphilosophen durch die Jahrhunderte. Verweilen Sie und lassen Sie Ihre Gedanken schweifen zum Verhältnis von Mensch und Natur.

Frau Bettina Kühnast
Burgstraße 3, 19309 Lenzen (Elbe)
Tel. 038792/12 21
Fax 038792/8 06 73
info@burg-lenzen.de
www.burg-lenzen.de
Kopfmotiv: Tourismusverband Prignitz/Markus Tiemann