Regnerische Tage - einfach schön!

Prignitzer Museumslandschaft

Die Prignitz zählt zu einer der ältesten Kulturlandschaften der Mark und hat somit eine lange Geschichte mit vielen Traditionen hinter sich. In mehr als 20 Museen werden Geschichte(n) erlebbar gemacht und die Gäste können sich ein Bild von der Region machen. Für trübere Herbsttage ist ein Besuch in einem der Prignitzer Museen ein Muss!

Foto: Markus Tiemann

Honig im Kopf und Süßes auf dem Teller

Regen, Gewitter, Kälte und Nass - typisches Herbstwetter so weit das Auge reicht. Kein Grund für trübe Stimmung, wir haben den perfekten Herbsttipp für regnerische Tage.
Die Lenzerwische ist ein typischer Entdeckungsort für Prignitzer Landschaft. Gleichzeitig ist sie Drehort für eine der bedeutendsten deutschen Komödien der letzten Jahre gewesen. Inmitten des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe unternahm Tilda mit ihrem Großvater eine erlebnisreiche Reise durch die ländliche Idylle. Til und Emma Schweiger spielen zusammen mit Dieter Hallervorden die Tragikomödie »Honig im Kopf«. Ein Film für jung und alt, der jedem Zuscher gleichzeitig Tränen und Lachen entlockt. Perfekt für einen Herbsttag wie diesen. Mit einem Kuchen vom Café Deko Perle auf dem Schoß, in die Decke einkuscheln und Film ab!

Entdecken Sie hier weitere Prignitzer Filmorte.

Foto: fotografenherz

Ein Besuch im Restaurant

Prignitzer Küche – das heißt frisch zubereitete Gerichte aus regionalen Produkten der Saison. Die Geschmacksrichtungen reichen von »wie bei Muddern« bis zu ländlich-experimentellen Kreationen. Sein Sie einfach mal spontan und treffen sich mit ihren Liebsten in einem Restaurant ihrer Wahl und verbringen einen gemütlichen Abend zusammen.

Kopfmotiv: Markus Tiemann